Heimgärten Aargau

Das Ideale anstreben, das Mögliche verwirklichen

Die Heimgärten Aargau mit Standorten in Aarau und in Brugg bieten Lebensraum für Frauen mit psychischen Beeinträchtigungen. Unsere Angebote ermöglichen unseren Klientinnen eine selbstbestimmte Lebensgestaltung und sie sind auf ihre persönliche Lebenssituation ausgerichtet. Wir leisten dort gezielt Unterstützung, wo die individuellen Fähigkeiten eingeschränkt oder nicht verfügbar sind. Dazu bieten wir verschiedene abgestufte Wohn-, Arbeits- und Freizeitangebote, aus denen die Klientinnen selbstbestimmt und ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend wählen können.

Unser Handeln orientiert sich an der Unabhängigkeit, am Wohlbefinden und an der Entwicklungsmöglichkeit der Klientinnen. Unsere Klientinnen wählen zwischen den beiden Standorten Aarau oder Brugg. Sie leben dort entweder im Wohnhaus in der Grossgruppe, in WG’s oder in kleinen Wohnungen und Studios.

Wir bieten auch ambulante Begleitung an den beiden Standorten Aarau und Brugg an. Die Wahl des Angebotes stützt sich auf die persönlichen Bedürfnisse und Möglichkeiten der einzelnen Klientin. 

Die Heimgärten sind vom Departement Bildung, Kultur und Sport, Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten anerkannt und haben gemäss dem Betreuungsgesetz einen Leistungsvertrag und somit Anspruch auf Mitfinanzierung durch den Kanton Aargau.

Zudem verfügen die Heimgärten Aargau über bis zu 20 Plätzen mit Betriebsbewilligung für Frauen mit oder ohne IV-Rente. 

Kontakt

Therese Müller
Geschäftsführerin  
T 062 825 27 50
therese.mueller@heimgaerten.ch

Jahresberichte

Jahresbericht 2019 (PDF, 7 MB)